Außengastronomie öffnet - Shoppen und Friseur ohne Test

Notbremse fällt in Magdeburg - Trümper warnt vor Leichtfertigkeit

Von dpa
Die Landeshauptstadt hat als einziges Gebiet im Land an fünf aufeinander folgenden Werktagen die Sieben-Tage-Inzidenz von 100 je 100 000 Einwohner unterschritten.
Die Landeshauptstadt hat als einziges Gebiet im Land an fünf aufeinander folgenden Werktagen die Sieben-Tage-Inzidenz von 100 je 100 000 Einwohner unterschritten. (Foto: dpa)

Magdeburg - Die Außengastronomie darf öffnen, mehr Menschen dürfen sich treffen, Terminshopping und Friseurbesuch ohne vorherigen Test: In Magdeburg fällt am Sonntag die Bundes-Notbremse und Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) hat an die Menschen appelliert, die neuen Freiheiten nicht leichtfertig zu verspielen. „Es gibt jetzt einen ganz großen, wichtigen Schritt in Richtung Normalisierung. Und darum sollten wir uns jetzt am Riemen reißen, dass das so bleibt und dass wir nicht wieder die Retourkutsche machen müssen“, sagte Trümper am Freitag in Magdeburg. Wichtig sei, sich strikt an die Vorgaben und Hygienevorschriften zu halten.

Die Landeshauptstadt hatte als einziges Gebiet im Land an fünf aufeinander folgenden Werktagen die Sieben-Tage-Inzidenz von 100 je 100 000 Einwohner unterschritten.

Keine Testpflicht fürs Shoppen

Wenn die Gastronomen in der „Affengeschwindigkeit“ öffnen könnten, sei es möglich, am Sonntag bei schönem Wetter draußen zu sitzen und gemeinsam mit anderen ein Bier zu trinken, sagte OB Trümper. Das schaffe Optimismus. Auf die Frage nach einem möglichen Biergartentourismus zeigte er sich gelassen. Er vertraue den Menschen und den Gastronomen. Er wolle auch niemandem von außerhalb verbieten, nach Magdeburg zu kommen. Er rechne damit, dass demnächst andere Kreise ebenfalls aus der Bundes-Notbremse herauskommen.

Während für Gäste der Außengastronomie eine Testpflicht besteht, wenn sie nicht nachweislich genesen oder vollständig geimpft sind, ist das ab Montag beim Terminshopping in Magdeburg nicht mehr Pflicht. Als „Riesenfortschritt“ bezeichnete Trümper, dass sich wieder mehr Menschen treffen dürfen. Zwei Hausstände plus beispielsweise geimpfte Großeltern seien möglich.