Blaulicht im Harz

Nach Alkoholfahrt mit Verletzten bei Halberstadt: Keiner will gefahren sein

Zu einem Unfall mit zwei verletzten Männern und einem verletzten Hund ist es am Sonntagmorgen auf der B81 bei Halberstadt im Harz gekommen. Das Kuriose: Niemand will den Transporter gefahren sein.

Aktualisiert: 22.05.2022, 17:27
Ein Transporter ist bei Halberstadt im Straßengraben gelandet. Dabei wurde unter anderem auch ein Hund verletzt. Doch wer gefahren ist, ist bislang unklar. Symbolbild:
Ein Transporter ist bei Halberstadt im Straßengraben gelandet. Dabei wurde unter anderem auch ein Hund verletzt. Doch wer gefahren ist, ist bislang unklar. Symbolbild: dpa

Halberstadt/dpa - Zwei betrunkene Männer sind auf der B81 bei Halberstadt mit einem Transporter im Straßengraben gelandet - und keiner will gefahren sein. Die Männer und ein mitfahrender Hund wurden bei dem Unfall am Sonntagmorgen leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der Transporter war aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abgekommen, mit einer Leitplanke kollidiert und auf dem Dach in den Straßengraben gerutscht.

Die beiden Insassen im Alter von 31 und 23 Jahren stritten jeweils ab, gefahren zu sein. Bei ihnen wurden ein Atemalkoholwert von 1,8 und 1,67 Promille festgestellt. Gegen beide wurden Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Der Führerschein des 23-Jährigen wurde beschlagnahmt, der 31-Jährige hat gar keinen. Gegen ihn läuft auch ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Der Sachschaden lag bei rund 10.000 Euro, die B81 blieb an der Unfallstelle zeitweise gesperrt.