Pandemie

Mehr als 9829 Neuinfektionen: Corona-Inzidenz in Sachsen-Anhalt erneut gestiegen

In Sachsen-Anhalt sind innerhalb eines Tages insgesamt rund 9.800 Neuinfektionen registriert worden. Zudem kamen weitere Todesfälle hinzu.

17.03.2022, 11:58
Ein medizinischer Mitarbeiter nimmt einen Abstrich von einer Patientin für einen PCR-Test auf das Coronavirus.
Ein medizinischer Mitarbeiter nimmt einen Abstrich von einer Patientin für einen PCR-Test auf das Coronavirus. (Foto: dpa/smybol)

Magdeburg/dpa - Nach einem leichten Rückgang am Vortag ist die Corona-Inzidenz in Sachsen-Anhalt wieder leicht gestiegen. Das Robert Koch-Institut gab die Zahl der wöchentlichen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner am Donnerstag mit 1972,1 (Vortag: 1912,3) an. Binnen 24 Stunden kamen 9829 Neuinfektionen und acht weitere Todesfälle hinzu. Seit Pandemie-Beginn sind in Sachsen-Anhalt 4881 Menschen im Zusammenhang mit Corona gestorben.

Nur die Stadt Magdeburg liegt den RKI-Angaben zufolge noch unter der Inzidenz-Schwelle von 1000 - der Wert wurde für die Landeshauptstadt mit 899,2 angegeben. Den vergleichsweise höchsten Wert meldete das RKI für den Landkreis Harz (2780,4).