1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Sachsen-Anhalt
  6. >
  7. Mansfeld-Südharz verliert Streit um Kreisumlage: Landkreise in Sachsen-Anhalt schlagen Alarm

„haut uns die Füße weg“ Mansfeld-Südharz verliert Streit um Kreisumlage: Landkreise in Sachsen-Anhalt schlagen Alarm

Hiobsbotschaft kurz vor Weihnachten: Im Süden Sachsen-Anhalts müssen die Finanzen neu sortiert werden. Die Landkreise warnen vor Folgewirkungen im ganzen Land.

Aktualisiert: 19.12.2023, 13:20
André Schröder, Landrat von Mansfeld-Südharz.
André Schröder, Landrat von Mansfeld-Südharz. Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Sangerhausen/Magdeburg - Nach dem Ende eines Finanzstreits im Landkreis Mansfeld-Südharz hat der Landkreistag in Sachsen-Anhalt vor weitreichenden Folgen gewarnt. „Das haut uns die Füße weg“, sagte Geschäftsführer Heinz-Lothar Theel. „Die Finanzausstattung der Landkreise kommt hier völlig ins Rutschen.“ Man müsse nun mit dem Land darüber sprechen, wie die Finanzierung der Landkreise sichergestellt werden könne.