1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Sachsen-Anhalt
  6. >
  7. Verbrechen in Mitteldeutschland: IS-Kämpfer aus Zeitz: Im Dienst des Terrorstaates

Verbrechen in MitteldeutschlandIS-Kämpfer aus Zeitz: Im Dienst des Terrorstaates

Ein junger, unauffälliger Mann aus Zeitz verändert sich radikal und reist schließlich als IS-Kämpfer nach Syrien. Wie konnte es soweit kommen?

Von Silvia Kücken Aktualisiert: 16.01.2023, 19:19
Mit professionellen Videos in den sozialen Medien  hat der Islamische Staat tausende Europäer rekrutiert. Wer den dazugehörigen Podcast hören möchte, kann mit unserer kostenfreien App „Smart virtuell“ dieses Bild scannen. Das Gespräch startet automatisch.
Mit professionellen Videos in den sozialen Medien hat der Islamische Staat tausende Europäer rekrutiert. Wer den dazugehörigen Podcast hören möchte, kann mit unserer kostenfreien App „Smart virtuell“ dieses Bild scannen. Das Gespräch startet automatisch. Foto: Andreas Stedtler

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Er arbeitete als Schweißer im Braunkohletagebau, spielte Fußball im Verein. Das Leben von Martin L. aus Zeitz verlief unauffällig und geregelt, wie das vieler junger Männer in der Region. Doch dann gab es einen Bruch in seinem Leben – und er endete als mutmaßlicher IS-Kämpfer in Syrien.