Zahl junger Menschen hat sich seit 1990 halbiert

In Sachsen-Anhalt leben immer weniger Jugendliche

In Sachsen-Anhalt leben immer weniger Jugendliche. Seit 1990 hat sich Zahl der junger Menschen im Land sogar halbiert.

Aktualisiert: 10.08.2022, 13:59
Seit dem Jahr 1990 hat sich die Zahl der Jugendlichen in Sachsen-Anhalt halbiert.
Seit dem Jahr 1990 hat sich die Zahl der Jugendlichen in Sachsen-Anhalt halbiert. Foto: dpa/ZB/Fernando Gutierrez-Juarez/Symbol

Halle (Saale)/dpa - Seit dem Jahr 1990 hat sich die Zahl der Jugendlichen in Sachsen-Anhalt halbiert. Ende 2021 lebten im Land 179.385 junge Leute im Alter von 15 bis 25 Jahren, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Halle anlässlich des Internationalen Tages der Jugend (12. August) mitteilte. 1990 seien es noch rund 360.700 gewesen.

Der Anteil der Jugendlichen an der Bevölkerung verringerte sich in den Jahren von 12,6 Prozent auf 8,3 Prozent. Deutschlandweit lag der Anteil dieser Bevölkerungsgruppe zuletzt bei zehn Prozent.