fahrbahnen gesperrt

Hitze-Schäden auf der A9: Fahrbahn durch enorm hohe Temperaturen aufgebrochen

Die Hitze der vergangenen Tage hat Schäden an der Fahrbahn der A9 in Sachsen-Anhalt hinterlassen. In dieser Woche finden deshalb Reparaturarbeiten zwischen Coswig und Vockerode statt.

Aktualisiert: 20.06.2022, 16:50
Die Hitze hat zu Schäden an der Autobahn 9 in Sachsen-Anhalt beigetragen.
Die Hitze hat zu Schäden an der Autobahn 9 in Sachsen-Anhalt beigetragen. Foto: Thomas Klitzsch/Symbol

Vockerode/Halle (Saale)/DUR/dpa - Die Hitze hat zu Schäden an der A9 in Sachsen-Anhalt geführt. Wie die Polizei am Montagvormittag mitteilte, hob sich die Fahrbahn zwischen Coswig und Vockerode in Richtung München an, es kam zu Brüchen.

Betroffen sei vor allem die Standspur, die rechte und die mittlere Spur.

Wegen der nötigen Reparaturarbeiten werde der Verkehr zwischen Coswig und Vockerode in Richtung München vorerst nur auf einer Spur geleitet, teilte die Autobahn GmbH am Montag mit.

Hitze-Schäden an der Autobahn: Arbeiten an der A9 bis Ende der Woche

Die Arbeiten im Bereich der Baustelle werden voraussichtlich bis Ende der Woche dauern. Möglichst bis Mittwoch sollen zwei Fahrspuren für den Verkehr freigegeben werden, hieß es.

In Sachsen-Anhalt waren die Temperaturen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes an einigen Orten über die 36 Grad-Marke geklettert. Zwischen Coswig und Vockerode (Landkreis Wittenberg) sei der betroffene Autobahnabschnitt in die Jahre gekommen, werde viel von Lastwagen frequentiert.

Zudem habe die starke Hitze der vergangenen Tage zu Beschädigungen auf etwa 20 Metern Länge beigetragen.