Stadtentwicklung

„Disney-World“ oder ein neues Wahrzeichen?

In Sachsen-Anhalt einzigartig: In Magdeburg soll ein Stück der zerstörten Altstadt rekonstruiert werden. Warum das spektakuläre Projekt umstritten ist.

Von Steffen Höhne 25.09.2021, 07:15
So soll es aussehen, das rekonstruierte Viertel der Magdeburger Altstadt.
So soll es aussehen, das rekonstruierte Viertel der Magdeburger Altstadt. Simulation: Duong & Schrader GmbH I Architekten und Ingenieure

Magdeburgs ehemaliger Oberbürgermeister Willi Polte ist in seiner Stadt noch viel unterwegs. Der 83-Jährige bietet ehrenamtlich hin und wieder Stadtführungen an - etwa wenn prominente Politiker, Künstler oder ehemalige Studienabsolventen die Stadt besuchen. Bei seinen Rundtouren wird Polte von Auswärtigen immer wieder eine Frage gestellt: „Wo ist denn nun eigentlich die Altstadt, wo sind die Einkaufsstraßen“. Das ehemalige Stadtoberhaupt kann dann leider immer nur sagen: „Sie wurde im Krieg zerstört.“ Doch damit will es Polte nicht mehr bewenden lassen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<