covid-19

Corona Sachsen-Anhalt: Inzidenz im Land bei über 1100 - Mehr als 5000 Neuinfektionen

In Sachsen-Anhalt sind binnen eines Tages 5304 Neuansteckungen mit dem Coronavirus registriert worden.

05.02.2022, 10:28
In Sachsen-Anhalt gestaltet sich das Infektionsgeschehen regional sehr unterschiedlich. Foto: Uwe Anspach/
In Sachsen-Anhalt gestaltet sich das Infektionsgeschehen regional sehr unterschiedlich. Foto: Uwe Anspach/ dpa

Magdeburg/ dpa - Die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner und Woche lag am Samstag bei 1104,4, teilte das Robert Koch-Institut (RKI) mit. Fünf neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus wurden verzeichnet. Bundesweit lag die Inzidenz am Samstag bei 1388,0. Die Gesundheitsämter hatten dem RKI binnen 24 Stunden 217 815 Neuinfektionen und 172 Todesfälle gemeldet.

In Sachsen-Anhalt gestaltet sich das Infektionsgeschehen regional sehr unterschiedlich. So weist der Landkreis Börde aktuell mit 1538,4 den höchsten Inzidenzwert auf, den niedrigsten hat der Landkreis Mansfeld-Südharz mit 550,5.