pandemie

Corona-Inzidenz in Sachsen-Anhalt weiter gesunken

Die Corona-Inzidenz in Sachsen-Anhalt liegt am Sonntag bei etwa 770 und ist damit weiter deutlich gesunken.

17.04.2022, 10:50
Eine biologisch-technische Assistentin bereitet PCR-Tests auf das Coronavirus für die Analyse vor. Foto: Julian Stratenschulte/
Eine biologisch-technische Assistentin bereitet PCR-Tests auf das Coronavirus für die Analyse vor. Foto: Julian Stratenschulte/ dpa

Magdeburg/dpa - Die Corona-Inzidenz in Sachsen-Anhalt ist deutlich gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der registrierten Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnerinnen und Einwohner und Woche am Sonntag mit 770,7 an. Am Samstag und Freitag wurden 808,7 und 907,1 ermittelt. Bundesweit ging der Wert auf 834,3 zurück.

Binnen 24 Stunden kamen in Sachsen-Anhalt 492 neu gemeldete Ansteckungen hinzu; am Samstag waren es 1045. Außerdem wurden drei weitere Todesfälle registriert. Seit Beginn der Pandemie sind somit 5149 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Bei der Interpretation der aktuellen Fallzahlen ist laut RKI zu beachten, dass es aufgrund der Feiertage und Ferien und der damit verbundenen geringeren Test-, Melde- und Übermittlungsaktivität kurzfristig zu einer Untererfassung der Fälle im Meldesystem kommen kann.