autofahren

Auto-Dichte liegt in Sachsen-Anhalt unter Bundesdurchschnitt - Magdeburg und Halle mit besonders wenig Pkw

In Sachsen-Anhalt gibt es gemessen an der Einwohnerzahl wesentlich weniger Autos als im Deutschlandschnitt. Auch innerhalb des Landes gibt es ein Gefälle: Besonders wenig Fahrzeuge sind in Magdeburg und Halle unterwegs.

14.06.2022, 11:43
Stau in der Innenstadt Stuttgart, Baden Württemberg, Deutschland *** Congestion in the city centre Stuttgart, Baden Württemberg, Germany
Stau in der Innenstadt Stuttgart, Baden Württemberg, Deutschland *** Congestion in the city centre Stuttgart, Baden Württemberg, Germany www.imago-images.de

Halle (Saale)/dpa - Bezogen auf die Einwohnerzahl gibt es in Sachsen-Anhalt weniger Autos als im Bundesdurchschnitt. Am 1. Januar 2022 waren im Bundesland 560 Pkw je 1000 Einwohnern gemeldet, teilte das Statistische Landesamt in Halle am Dienstag mit.

Magdeburg und Halle mit besonders wenig Autos

Im Bund lag der Durchschnitt bei 584 Autos pro 1000 Einwohner. Innerhalb Sachsen-Anhalts war die Pkw-Dichte im Saalekreis mit 629 sowie im Landkreis Börde mit 627 Pkw je 1000 Einwohner am höchsten. Am geringsten war sie in Halle mit 403 sowie in der Landeshauptstadt Magdeburg mit 476 Pkw.

Die Zahl der in Sachsen-Anhalt zugelassenen Pkw lag zuletzt bei etwa 1,22 Millionen, die der Lkw bei gut 116 000. Zudem waren etwas mehr als 103 000 Motorräder in Sachsen-Anhalt zugelassen.