Notbetreuung eingerichtet

Sekundarschule Landsberg stellt nach mehreren Corona-Fällen Schulbetrieb ein

Leeres Klassenzimmer
Leeres Klassenzimmer (Foto: dpa)

Landsberg/MZ - An der Sekundarschule Landsberg sind in den vergangenen Tagen mehrere Corona-Fälle der Delta-Variante aufgetreten. Wie das Landratsamt Saalekreis am Freitag mitteilte, werde der Schulbetrieb ab sofort bis zum Beginn der Sommerferien eingestellt, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Eine Notbetreuung sei eingerichtet.

Der Unterricht an der Regenbogenschule, der Grundschule und dem Gymnasium Landsberg finden indes mit verstärkten Hygienemaßnahmen weiter statt. Es werden täglich durch eine Hilfsorganisation Schnelltests angeboten, es ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen und die Klassen sollen in ihren Kohorten bleiben. Der Landkreis weist daraufhin, dass die Präsenzpflicht weiterhin aufgehoben ist. Somit können die Eltern selbst entscheiden, ob die Kinder am Präsenzunterricht teilnehmen.