Aktuelle Corona-Lage

Inzidenz im Saalekreis erreicht Allzeithoch

Impfzentrum soll wohl ans Klinikum.

Von Robert Briest 19.11.2021, 10:21
Coronatest. (Symbolbild)
Coronatest. (Symbolbild) Robert Michael/dpa-Zentralbild

Merseburg/MZ - 520. Mit diesem Inzidenzwert stand der Saalekreis am 13. Januar in der bundesweiten Spitzengruppe des Pandemiegeschehens. Ein unrühmlicher Rekordwert, der seither unangefochten blieb – bis zu diesem Donnerstag. Da sprang der Inzidenzwert nun auf 548.

Ein Wert, der dennoch nur im mitteldeutschen Mittelfeld liegt, und einer, der wohl gar nicht erst für Chroniken notiert werden muss. Denn angesichts von ebenfalls vermeldeten 262 Neuinfektionen ist absehbar, dass bereits Freitag ein neuer Rekord folgen wird. Auch die Zahl der 378 Todesfälle von Infizierten dürfte weiter wachsen. Am Donnerstag kamen mit dem Ableben einer 90- und einer 92-Jährigen zwei weitere hinzu.

Impfzentrum soll wohl ans Klinikum

Der Kreis ist derweil offenbar auf der Suche nach einem Standort für ein neues Impfzentrum fündig geworden. Nachdem am Donnerstagmorgen zunächst vom Brühl-Center die Rede war, ist nun das Säulenhaus des Merseburger Klinikums favorisiert. Eine endgültige Entscheidung soll Anfang kommender Woche fallen. Nach einer Ortsbegehung soll dann auch feststehen, in welcher Größenordnung, also mit wie viel Impfstrecken, dieses Zentrum ausgelegt werden kann, hieß es vom Kreis.

Man stelle sich auf einen Ansturm gerade für Booster-Impfungen ein, da das Impfzentrum vor einem halben Jahr teils über 1.000 Impfungen am Tag durchgeführt hatte. Deshalb prüft der Kreis auch, ob er wie im Nova, auch im Peißen-Center zumindest einmal pro Woche ein fixes Impfangebot für den Nordkreis anbieten kann.