1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Leipzig
  6. >
  7. Skurril: 3,60 Meter Python in Sachsen gefunden

Mysteriöser Fund3,60 Meter Python in Sachsen entdeckt (Foto im Text)

Im sächsischen Langenstriegis wurde ein 3,60 Meter langer Python gefunden. Das unter Artenschutz stehende Reptil war allerdings schon tot, als die Polizei und Tierschützer es entdeckten. Die Polizei sucht nun nach dem Besitzer.

Von abj Aktualisiert: 01.02.2024, 10:20
 Ein Tigerpython im Aquarium Berlin.
 Ein Tigerpython im Aquarium Berlin. Symbolbild: IMAGO / Scherf

Langenstriegis/DUR. - Im sächsischen Langenstriegis kommen 3,60 Meter lange Riesenpythons eher selten vor. Umso erstaunter waren Polizisten und Tierschützer, als sie ein solches Reptil in der Nähe eines Reitplatzes fanden. Leider war das Tier zu dem Zeitpunkt schon verstorben und wies erhebliche äußere Verletzungen auf.

Lesen Sie auch: Feuerwehr in Haldensleben jagt wieder Schlangen

Tierschützerin ist über den Fund schockiert

Tierschützerin Manuela Sonntag vom Tierschutzverein Frankenberg und Umgebung, erklärte gegenüber der Presse, dass es sich bei der Schlange um einen Tigerpython handelt. "Leider konnten wir nichts mehr tun. Als wir ankamen, war sie bereits tot", so Sonntag. Die äußeren Verletzungen machten die Tierschützerin fassungslos. 

Auch interessant: Polizei fängt 3,6 Meter langen Python auf der Straße ein

Sonntag vermutet: "Entweder hat der Besitzer den Python lebendig ausgesetzt und er ist in der Kälte gestorben." Ebenso könne das tote Tier in der Natur entsorgt worden sein, erklärte die Tierschützerin.

In unmittelbarer Nähe des Fundortes der Schlange stehen keine Häuser. Dies schließt eine Flucht der Schlange bei den aktuellen Temperaturen eher aus, vermutet der Tierschutzverein.

Die Polizei hat nun die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und sucht nun den Besitzer der Schlange. Auch der Tierschutzverein Frankenberg freut sich über Hinweise unter 0173/8140012.