Live-KOnzert

Böhse Onkelz kommen im September nach Leipzig

Im September treten die Böhsen Onkelz in der Leipziger Messe auf. Das Konzert ist offiziell ausverkauft. Bei Weiterverkaufsstellen sind zwar noch Tickets zu holen, allerdings zu hohen Preisen.

28.08.2022, 11:17
Der Sänger der Band "Böhse Onkelz", Kevin Russell.
Der Sänger der Band "Böhse Onkelz", Kevin Russell. Foto: dpa

Leipzig/DUR/acs - Die Böhsen Onkelz kommen im September nach Leipzig. Am 16. September spielt die Musikgruppe in der Halle 1 der Neuen Messe. Das Konzert ist der Nachholtermin für die bereits für den 29. April 2020 und den 25. September 2021 angekündigten Konzerte.

Böhse Onkelz: Verschobene Konzerte aus Corona-Jahren werden nachgeholt

Pandemiebedingt hatte die Band die Konzerte verschoben. Damals erklärten sie, dass „eine Onkelz-Show, in der Größenordnung, wie wir sie planen, im Jahr 2021 schlichtweg unmöglich“ sei, berichtet die LVZ.

Das aktuelle Album heißt wie die Band selber „Böhse Onkelz“ und erschien 2020. Mit dem Konzert im September soll das Album endlich gebührend gefeiert werden. Zwar ist das Konzert in Leipzig offiziell ausverkauft, bei privaten Ticketbörsen und Weiterverkaufsstellen gibt es aber noch Tickets. Aktuell sind die Karten ab einem Preis von 189 Euro verfügbar.

Böhsen Onkelz: Umstrittene Vergangenheit

Nachdem die Böhsen Onkelz 25 Jahre lang in ausverkauften Hallen gespielt haben, trennten sie sich 2005 vorerst. 2014 folgte die Wiedervereinigung. Umstritten ist die Band bis heute um ihren Sänger Kevin Russell.

Denn in den ersten Jahren hatte die Band zur Skinhead-Szene gehört. Das Album „Der nette Mann“ kam 1986 auf den Index. Gründe dafür waren unter anderem die gewaltverherrlichenden Tendenzen, die das Album beinhaltete. In den folgenden Jahren distanzierten sich die Musiker jedoch wiederholt und vehement von rechtsextremen Gedankengut und den entsprechenden Vorwürfen.

Tote-Hosen-Frontmann Campino sagte 2003 über sie: „Man sollte die Onkelz endlich wie jede andere Hardrock-Band behandeln. Wenn du in Deutschland jemanden umbringst, kriegst du Lebenslänglich, kommst nach 20 Jahren aus dem Knast und die Sache ist ausgestanden. Aber die Typen werden angemacht für Texte, die sie mal vor 20 Jahren geschrieben haben, obwohl sie jetzt schon seit langer Zeit dagegen kämpfen.“