In Tür eingeklemmt

Leipzig: Frau will in Straßenbahn steigen und wird 20 Meter mitgeschleift

In Leipzig wurde eine Frau 20 Meter von einer Straßenbahn mitgeschleift. Die 23-Jährige wurde verletzt - die Polizei ermittelt.

Aktualisiert: 29.04.2022, 06:39 • 28.04.2022, 12:35
Eine Frau wurde in Leipzig in einer Straßenbahn eingeklemmt und von dieser 20 Meter mitgeschliffen.
Eine Frau wurde in Leipzig in einer Straßenbahn eingeklemmt und von dieser 20 Meter mitgeschliffen. Foto: imago/imagebroker/Symbol

Leipzig/DUR/awe - Eine 23-Jährige wurde am Mittwochnachmittag in Leipzig von einer Straßenbahn mitgeschleift. Gegen 15 Uhr wollte die Frau in die Bahn der Linie 1 in Richtung Plagwitz einsteigen, als die Türen der Tram gerade schlossen. Die Frau versuchte die Türverriegelung zu stoppen, indem sie ihre Hand dazwischen hielt.

Nach 20 Meter zu Fall gekommen

Ihre Hand wurde dabei eingeklemmt und die Straßenbahn fuhr los. Wie die Polizei meldet, konnte sich die 23-Jährige nach 20 Metern aus der Bahntür befreien, wobei sie neben den Bahnschienen zu Fall kam. Die Frau wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen. Der betreffende Straßenbahnwagen wird nun in einer Werkstatt untersucht.