Liliensteinstraße

Brandanschlag auf Asylunterkunft in Leipzig - Bündnis plant Demonstration

Unbekannte hatten in der Nacht zu Samstag einen Anschlag auf eine Asylunterkunft in leipzig verübt. Nun plant ein Bündnis am Montag in Grünau zu demonstrieren.

28.08.2022, 16:55
Ein Funkwagen der Polizei steht vor einer Unterkunft für Flüchtlinge. Das Gebäude ist in der Nacht mit Brandsätzen beworfen worden. Foto: Sebastian Willnow/
Ein Funkwagen der Polizei steht vor einer Unterkunft für Flüchtlinge. Das Gebäude ist in der Nacht mit Brandsätzen beworfen worden. Foto: Sebastian Willnow/ dpa

Leipzig/dpa - Nach einem Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Leipzig ruft das Aktionsnetzwerk «Leipzig nimmt Platz» zu einer Demonstration auf. Man wolle darauf aufmerksam machen, dass in der Gesellschaft Alltagsrassismus gäre und zu viele Hass und Hetze zuließen, teilte Bündnissprecherin Irena Rudolph-Kokot am Sonntag mit.

Demonstriert werden solle am Montagabend im Stadtteil Grünau. Dort hatten unbekannte Täter in der Nacht zum Samstag mehrere Brandsätze auf eine Gemeinschaftsunterkunft geworfen. Ein «punktuelles Feuer» wurden von den Sicherheitskräften schnell gelöscht. Es entstand nach Polizeiangaben nur ein geringer Schaden, verletzt wurden niemand.