Geschichte

Wer kann was berichten? Zeitzeugen aus MSH zum Mauerbau gesucht

Von Jörg Müller
Symbolbild
Symbolbild (Foto: imago images/imagebroker)

Eisleben/Hettstedt/Sangerhausen/MZ - Am 13. August jährt sich der Tag des Mauerbaus in Berlin zum 60. Mal. Volks- und Grenzpolizisten sowie Mitglieder von Betriebskampfgruppen riegelten in der Nacht zum 13. August 1961 die Grenze zu den Berliner Westsektoren ab. Zunächst errichteten sie Stacheldraht-Barrikaden, bevor dann der eigentliche Mauerbau begann.

Anlässlich des Jubiläums suchen wir Zeitzeugen aus Mansfeld-Südharz. Wer war damals in Berlin und kann etwas über die Ereignisse berichten? Gibt es ein persönliches oder familiäres Schicksal, das unmittelbar mit dem Mauerbau verbunden ist?

›› Melden Sie sich bitte per Post bei der MZ-Lokalredaktion, Plan 7, 06295 Lutherstadt Eisleben, unter Telefon 03475/61 46 10 oder per E-Mail: redaktion.eisleben@mz.de.