In den Herbstferien

Verein Freie Schule Siersleben organisiert „Bewegtes Feriencamp“

Von Felix Fahnert 14.10.2021, 09:00
Grundschule Siersleben
Grundschule Siersleben (Foto: Jürgen Lukaschek)

Siersleben/MZ - In der letzten Oktoberwoche wird in Siersleben ein so genanntes „Bewegtes Feriencamp“ für Kinder stattfinden. Wie der Verein Freie Schule Siersleben mitteilte, findet das Ferienangebot in Zusammenarbeit mit dem Sportverein Teutonia Siersleben statt. „Es geht darum, die psychosozialen Auswirkungen von Corona auf Kinder auszugleichen“, sagte Jens Oertel, Sprecher des Schulvereins. Dies geschehe durch Bewegung und durch soziale Kontakte.

In der Ferienwoche vom 25. bis 29. Oktober wird den Kindern auf dem Gelände in Siersleben dabei jeweils von 9 bis 15 Uhr ein Programm geboten, das von Dozentinnen und Dozenten der Martin-Luther-Universität aus Halle konzipiert wurde und durchgeführt wird. Mit dabei ist auch Andreas Günther, der als promovierter Sportwissenschaftler der Uni bereits das für Siersleben geplante Konzept der „Bewegten Schule“ entwickelt hatte.

Zwischen 30 und 40 Kinder werden in der letzten Oktoberwoche in Siersleben erwartet. „Das Interesse ist ziemlich groß“, sagte Sprecher Oertel. Man sei bereits jetzt quasi ausgebucht. Weil das Feriencamp gefördert werde, entstünden für die Familien keinerlei Kosten. Auch das Mittagsessen sei inklusive.

Siersleber Verein: „Wir wollen damit auf die Freie Schule aufmerksam machen“

Mit dem Feriencamp will der Verein Freie Schule Siersleben zum einen für Spaß und Bewegung bei den Kindern sorgen. Zum anderen soll der Fokus nun wieder zunehmend auf die Pläne des Vereins gelegt werden, eine Privatschule in Siersleben zu gründen. „Wir wollen damit auf die Freie Schule aufmerksam machen“, sagte Oertel. Die soll nach den Plänen des Vereins nun zum Schuljahr 2022/2023 an den Start gehen. Zuletzt hatte sich der Verein personell neu aufgestellt und im Zuge dessen einen neuen Vorstand gewählt.

Das Feriencamp in Siersleben läuft laut Verein über das Programm „Auf!Leben - Zukunft ist jetzt“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, das vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird. Es ist Teil des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona“ der Bundesregierung.

Laut Sprecher Jens Oertel habe man in Siersleben für drei Camps den Zuschlag aus dem Fördertopf bekommen. Nach dem Camp im Herbst sollen so auch im kommenden Jahr noch zwei solcher Aktionswochen in Siersleben stattfinden.