Sponsoren unterstützen Kauf der Geräte

Corona: Luftfilter an Grundschulen in Helbra und Klostermansfeld gehen in Betrieb

Von Daniela Kainz 02.12.2021, 09:51
Die neue Technik wird in Klostermansfeld vorgestellt.
Die neue Technik wird in Klostermansfeld vorgestellt. Foto: Lukaschek

Helbra/MZ - Die Grundschulen in den Gemeinden Helbra und Klostermansfeld sind jetzt mit modernen Luftfiltern ausgestattet worden. Insgesamt wurden 20 Geräte in Betrieb genommen - acht in Klostermansfeld und zwölf in Helbra.

Dass die Technik bereits zum Einsatz kommen kann, ist zwei Sponsoren aus der Region zu verdanken. „Wir haben zwar Fördermittel beim Bund beantragt. Mit den Spenden haben wir jedoch die Möglichkeit, die Anschaffung der Luftfilter vorzufinanzieren“, sagt Verbandsgemeindebürgermeister Norbert Born (SPD). Das Unternehmen NIMEX-Metall stellte 20.000 Euro bereit, das Unternehmen Torsysteme-Goldacker finanziert zwei Luftfilter.

Ohne diese Hilfe der beiden Helbraer Firmen wäre die Verbandsgemeinde wahrscheinlich erst vor den Winterferien in der Lage gewesen, die Geräte anzuschaffen und einzusetzen. „Die Luftfilter ersetzen aber nicht das Lüften in den Pausen“, erklärt Born dazu weiter. Die Räume müssten auch künftig gelüftet werden.

Für die dritte Grundschule der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra in Ahlsdorf müssen keine Luftfilter angeschafft werden. Das moderne Schulgebäude ist bereits mit entsprechender Technik ausgetauscht.