Nach Sturm "Ignatz"

Schmalspurbahnen fahren wieder im Harz - mit einer Ausnahme

Im Harz fahren die Schmalspurbahnen wieder, nachdem Sturm "Ignatz" den Bahnverkehr am Donnerstag lahmgelegt hatte. Nur auf der Strecke zwischen Brocken und Schierke ist der Zugverkehr nach wie vor unterbrochen.

22. Oktober 2021 • Aktualisiert: 22.10.2021, 11:31
Die Harzer Schmalspurbahn fährt wieder im gesamten Streckennetz, mit Ausnahme der Route zwischen Brocken und Schierke, die nach wie vor auch am Freitag gesperrt bleibt. Zuvor hatte Sturm "Ignatz" im Harz mit bis zu 160 Stundenkilometern über dem Mittelgebirge gewütet. Symbolbild:
Die Harzer Schmalspurbahn fährt wieder im gesamten Streckennetz, mit Ausnahme der Route zwischen Brocken und Schierke, die nach wie vor auch am Freitag gesperrt bleibt. Zuvor hatte Sturm "Ignatz" im Harz mit bis zu 160 Stundenkilometern über dem Mittelgebirge gewütet. Symbolbild: dpa

Region Harz/ Wernigerode (vs) - Nachdem am Donnerstag das gesamte Streckennetz der Harzer Schmalspurbahn (HSB) in Folge von Sturm "Ignatz" lahmgelegt worden war, zeigt sich das Zugunternehmen wieder zuversichtlich, wie ein Sprecher der HSB mitteilt. Daher sind nun alle Strecken des Zugnetzes freigegeben worden.

Eine Ausnahme besteht allerdings immer noch: Zwischen Brocken und Schierke verkehren nach wie vor keine Züge. Die Fahrten enden beziehungsweise beginnen den gesamten Freitag über in Schierke.