Digitales Lernen im Harz

„Bis Ende der Sommerferien alle Schulen umstellen“

Martina Müller, beim Kreis zuständig für die Technik, erklärt die Vorteile des Systems Puavo aus Finnland. Schulen sollen Videos produzieren.

14.05.2021, 13:57
Schul-IT-Teamleiterin Martina Müller und Landrat Thomas Balcerowski (r.) bei der Einrichtung von Puavo an der Sekundarschule Ilsenburg.
Schul-IT-Teamleiterin Martina Müller und Landrat Thomas Balcerowski (r.) bei der Einrichtung von Puavo an der Sekundarschule Ilsenburg. (Foto: Landkreis Harz)

Halberstadt - Mit Beginn des neuen Schuljahres sollen alle Schulen in Trägerschaft des Landkreises Harz das PC-Betriebssystem Puavo für den Unterricht nutzen können. Das kündigte Landrat Thomas Balcerowski auf der jüngsten Kreistagssitzung an. Die ersten beiden Schulen in Trägerschaft des Landkreises sind bereits damit ausgestattet. MZ-Reporterin Rita Kunze sprach dazu mit Martina Müller, Teamleiterin der Schul-IT des Landkreises.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<