1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Landkreis Harz
  6. >
  7. 16-Jähriger läuft von Brandenburg nach Harzgerode

„Mal ’ne Runde wandern“16-Jähriger läuft von Brandenburg nach Harzgerode

Philipp-Mirko Schulz ist zu Fuß in den Harz gekommen. Die Reise war eine Jugendhilfemaßnahme. Was er jetzt vorhat.

Von Susanne Thon 23.02.2022, 16:00
185 Kilometer liegen hinter ihm: Der 16-jährige Philipp-Mirko Schulz ist  zu Fuß  nach Harzgerode gekommen.
185 Kilometer liegen hinter ihm: Der 16-jährige Philipp-Mirko Schulz ist zu Fuß nach Harzgerode gekommen. Fotos: Schulz

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Harzgerode/MZ - „Die erste Nacht im Zimmer war grausam“, sagt Philipp-Mirko Schulz. Mit dem Einschlafen wollte es partout nicht klappen. Irgendwann in den frühen Morgenstunden, da reichte es ihm. Er riss die Fenster auf, rollte seine Isomatte aus und legte sich auf den Boden. So, wie er es 21 Nächte lang gemacht hat. Der 16-Jährige ist die 185 Kilometer von Brandenburg an der Havel zu Fuß nach Harzgerode gelaufen, hat bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auch draußen geschlafen. Mitte Januar machte er sich los. Begleitet wurde er von einem Betreuer. „Wir sind im Regen, im Schnee, bei Hagel, Wind und Sonne gelaufen. Bei Wind war’s am anstrengendsten.“ Einmal, da sei es so stürmisch gewesen, dass er befürchtet habe, sein Zelt fliege ihm weg, erzählt Philipp. Die Heringe hatten sich schon gelöst.