47-Jähriger in Klinik

Unfall in Wiedemar: Kutschpferd geht durch - Kutscher und Sohn verletzt

Bei einem Unfall mit einem Pferdegespann sind in Nordsachsen am Sonntag zwei Menschen verletzt worden.

22.11.2021, 06:52 • Aktualisiert: 22.11.2021, 07:02
Sambolbild Retttungswagen
Sambolbild Retttungswagen (Foto: dpa/Symbol)

Wiedemar/dpa - Ein Kutscher und sein Sohn sind bei einem Unfall in Wiedemar (Kreis Nordsachsen) verletzt worden. Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte, waren der 47-Jährige und sein 8-jähriger Sohn am Sonntag mit ihrer Kutsche auf der Halleschen Straße unterwegs, als das Pferd durchging und beide vom Gespann fielen.

Der 47-Jährige verletzte sich dabei schwer. Nach Angaben der Polizei musste er stationär behandelt werden. Sein Sohn verletzte sich leicht und wurde ambulant behandelt. Die Polizei hat die Ermittlungen im Fall aufgenommen.