blaulicht

Unfall auf der A14: Sattelzug ausgebrannt - Fahrer gestorben

Bei einem Unfall auf der A14 im Bereich Döbeln ist am Freitag ein Lkw-Fahrer gestorben.

13.05.2022, 18:04
Nach einer Karambolage auf der Autobahn 14 ist am Freitag ein Sattelzug ausgebrannt und der Fahrer gestorben.
Nach einer Karambolage auf der Autobahn 14 ist am Freitag ein Sattelzug ausgebrannt und der Fahrer gestorben. Foto: dpa/Symbol/Carsten Rehder

Döbeln/dpa - Nach einer Karambolage auf der Autobahn 14 (Dresden-Magdeburg) ist am Freitag ein Sattelzug ausgebrannt und der Fahrer gestorben. Die Identität des Mannes war vorerst unklar, wie die Polizei informierte.

Den Angaben nach war am Vormittag zunächst ein Reisebus in einer Baustelle mit einem anderen Auto kollidiert. Dabei wurden zwei Menschen verletzt. In dem Rückstau krachte dann der Sattelzug ungebremst bei Döbeln-Nord auf einen anderen Sattelzug, der laut Polizei auf zwei davor haltende Lastwagen geschoben wurde. Der Sattelzug fing Feuer. Ein weiterer Lastwagenfahrer wurde verletzt.

Der Sachschaden beider Unfälle wurde auf rund 115 000 Euro beziffert. Die A 14 musste laut Polizei in Richtung Magdeburg für mehrere Stunden voll gesperrt werden.