1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Blaulicht
  6. >
  7. Verdacht des versuchten Totschlags: Nach Messerangriff auf 23-Jährige - Beschuldigter in U-Haft, Frau außer Lebensgefahr

EIL

Verdacht des Versuchten Totschlags Mit Video: Nach Messerangriff auf 23-Jährige  - Beschuldigter in U-Haft, Frau außer Lebensgefahr

Eine 23 Jahre alte Frau ist am Montag in Magdeburg mit einem Messer lebensbedrohlich verletzt worden. Der 31 Jahre alte Beschuldigte kam wegen Verdachts des versuchten Totschlags in Untersuchungshaft. Die Frau ist außer Lebensgefahr.

Von Sabine Lindenau Aktualisiert: 02.07.2024, 16:51
Zu einem Großeinsatz der Polizei kam es am 1. Juli an der Hermann-Hesse-Straße, die zum Teil gesperrt wurde.
Zu einem Großeinsatz der Polizei kam es am 1. Juli an der Hermann-Hesse-Straße, die zum Teil gesperrt wurde. Foto: Sabine Lindenau

Magdeburg - Am Montagvormittag, 1. Juli, musste die Magdeburger Polizei mit einem Großaufgebot zur Hermann-Hesse-Straße ausrücken. Ort des Geschehens: Die Straße vor einem Zehngeschosser.

Nach Angaben der Polizei hat ein 31 Jahre alter Mann eine 23 Jahre alte Frau gegen 11 Uhr mit einem Messer lebensbedrohlich verletzt.

 
Video: Messerattacke in Magdeburg - Frau bei Angriff schwer verletzt - Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung (Kamera: Thomas Schulz, Schnitt C. Kadlubietz)

Messerangriff in Magdeburg - Opfer im Krankenhaus

Die Frau habe mehrere Stichverletzungen erlitten und sei mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Dort habe sie notoperiert werden müssen.

Der Tatverdächtige wurde nach Polizeiangaben noch am Tatort festgenommen. Auch ein Polizeihubschrauber sei im Einsatz gewesen.

Nach dem Messerangriff in Magdeburg setzte die Polizei einen Hubschrauber ein.
Nach dem Messerangriff in Magdeburg setzte die Polizei einen Hubschrauber ein.
Foto: Thomas Schulz

Die Polizei geht davon aus, dass der Beschuldigte und die Geschädigte sich kannten.

Messerangriff in Hermann-Hesse-Straße: Beschuldigter in U-Haft

Wie die Polizei mitteilte, wurde der 31-jährige Beschuldigte am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt. Er kam wegen Verdachts des versuchten Totschlags in Untersuchungshaft. 

Die 23-jährige Geschädigte ist laut Polizei außer Lebensgefahr. Sie wird weiterhin in einem Krankenhaus betreut.