Thüringen

Mann wird bei Arbeitsunfall von Hebebühne erfasst und tödlich verletzt

Ein 61-Jähriger ist am Freitag im thüringischen Wartburgkreis bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Der Mann wurde von einer Hebebühne erfasst.

05.08.2022, 18:57
Bei einem Arbeitsunfall ist am Freitag im Wartburgkreis ein 61 Jahre alter Mann von einer Hebebühne erfasst und getötet worden.
Bei einem Arbeitsunfall ist am Freitag im Wartburgkreis ein 61 Jahre alter Mann von einer Hebebühne erfasst und getötet worden. Foto: dpa/Lino Mirgeler/Symbol

Merkers/dpa - Bei einem Arbeitsunfall ist am Freitag im Wartburgkreis ein 61 Jahre alter Mann von einer Hebebühne erfasst und getötet worden. Die Hebebühne war nach Angaben der Polizei während der Arbeit an einer Bandanlage in einem stillgelegten Bergwerk im Ortsteil Merkers der Krayenberggemeinde ins Rollen gekommen. Dabei wurde der 29 Jahre alte Fahrer der Maschine aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt.

Sein 61-jähriger Kollege wurde von dem Arbeitsgerät eingeklemmt und starb noch am Unfallort. Der 29-Jährige wurde ins Krankenhaus geflogen. Die Kriminalpolizei und das Thüringer Landesbergbauamt haben die Ermittlungen übernommen.