1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Blaulicht
  6. >
  7. Lkw-Unfall auf der A2: Fahrer schläft am Steuer ein - Laster kippt

Am Steuer eingeschlafenA2 - Unfall in Richtung Hannover: Bergungsarbeiten dauern an

Ein 23-jähriger Lkw-Fahrer hat am Montagmorgen auf der A2 in Richtung Hannover einen Verkehrsunfall verursacht. Der rechte Fahrstreifen muss, laut Polizei, für die Dauer der Bergungsarbeiten immer wieder gesperrt werden. 

Aktualisiert: 28.11.2022, 14:52
Ein 23-jähriger Lkw-Fahrer hat am Montagmorgen auf der A2 in Richtung Hannover einen Verkehrsunfall verursacht. Der rechte Fahrstreifen ist für die Dauer der Bergungsasrbeiten gesperrt.
Ein 23-jähriger Lkw-Fahrer hat am Montagmorgen auf der A2 in Richtung Hannover einen Verkehrsunfall verursacht. Der rechte Fahrstreifen ist für die Dauer der Bergungsasrbeiten gesperrt. Foto: Polizeiinspektion Magdeburg

Nordgermersleben (vs) - Ein Lkw-Fahrer hat am Montagmorgen auf der A2 in Richtung Hannover einen Verkehrsunfall verursacht.

Der 23-Jährige fuhr mit seinem Sattelzug auf der A2 in Richtung Hannover, teilte die Polizeiinspektion Magdeburg mit.

Auf Höhe der Ortschaft Nordgermersleben im Landkreis Börde kam er mit seinem Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr den angrenzenden Straßengraben, kippte nach rechts um und blieb dann auf der Beifahrerseite liegen.

Lkw-Unfall auf der A2 - Staus in Richtung Hannover

Der Mann blieb dabei unverletzt. Er gab an hinter dem Lenkrad eingeschlafen zu sein. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Für die Bergungsarbeiten muss immer wieder der rechte Fahrstreifen in Richtung Hannover gesperrt werden. Diese werden voraussichtlich bis in den späten Nachmittag andauern, teilte die Polizei auf Volksstimme-Nachfrage mit (Stand: 28.11.2022 um 14.45 Uhr)