EIL

Polizei gibt Entwarnung

Polizeieinsatz nach Drohung am Abend: Regulärer Schulbetrieb in Oebisfelde

Nach einer Drohung an einer Schule ist es am Dienstagabend zu einem Polizeieinsatz gekommen. Mittlerweile haben die Beamten Entwarnung gegeben.

Aktualisiert: 05.10.2022, 14:48
Die Polizei wurde am Dienstagabend über eine Drohung gegen eine Schule in Oebisfelde informiert.
Die Polizei wurde am Dienstagabend über eine Drohung gegen eine Schule in Oebisfelde informiert. Foto: dpa/David Inderlied/Symbol

Oebisfelde/dpa - Nach einer Drohung an einer Schule in Oebisfelde im Landkreis Börde soll der Unterricht am Mittwoch wie gewohnt stattfinden. Die Polizei ist allerdings weiter vor Ort und die Ermittlungen dauern an, wie es von der Polizei am Morgen hieß. „Die Drohung wird ernst genommen“, teilte ein Sprecher mit.

Wegen einer Drohung war es am frühen Dienstagabend zu einem Polizeieinsatz an der Schule gekommen. Die Drohung sei „unspezifisch“, es liege allerdings keine konkrete Gefahrenlage vor, teilte die Polizei noch am Dienstagabend mit.

"Die polizeilichen Ermittlungen am heutigen Mittwochmorgen führten nicht zu einer Erhärtung von Anhaltspunkten für eine konkrete Gefährdungslage. Vielmehr stellte sich heraus, dass eine unbedarfte Handlung eines Schülers vorlag. Dem vermuteten Bedrohungsszenario wohnte kein ernsthafter Hintergrund inne. Aufgrund des umsichtigen Zusammenwirkens aller eingesetzten Kräfte konnten die erforderlichen polizeilichen Maßnahmen reibungslos durchgeführt werden", heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei am Mittwoch-Nachmittag.