1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Blaulicht
  6. >
  7. Verletzte im Jerichower Land: Feuerwehr will Brand in Möckern löschen - Doch dann beißen zwei Hunde zu

EIL

Verletzte im Jerichower Land Feuerwehr will Brand in Möckern löschen - Doch dann beißen zwei Hunde zu

Bei einem Feuerwehreinsatz in Möckern sind zwei Kameraden von Hunden angefallen und verletzt worden.

Aktualisiert: 10.06.2024, 11:41
Hunde haben in Möckern Feuerwehrleute angegriffen, als sie einen Brand löschen wollten.
Hunde haben in Möckern Feuerwehrleute angegriffen, als sie einen Brand löschen wollten. Symbolbild: dpa

Möckern/DUR. - Zwei Feuerwehrleute sind beim Löschen eines Brandes am Samstagnachmittag im Möckerner Ortsteil Wendgräben (Landkreis Jerichower Land) in der Wendgräber Chaussee verletzt worden, wie die Polizei meldet.

Demnach kam es zu einem Brand auf einem Gartengrundstück, nachdem ein 80 Jahre alter Mann Gartenabfälle verbrannt und das Feuer mutmaßlich gelöscht hatte. Anschließend habe er das Gelände verlassen. Stunden später schlugen jedoch wieder an derselben Stelle Flammen aus den Abfällen. 

Als die Feuerwehr den Brand löschen wollte, seien allerdings zwei Kameraden von den Hunden des 80-Jährigen angefallen worden, die sich auf dem Grundstück befanden. Einer der Männer kam anschließend aufgrund der Schwere seiner Verletzungen ins Krankenhaus.

Nachdem die Hunde nicht mehr frei herumliefen, konnte die Feuerwehr den Brand, der sich unterdessen auf eine Fläche von zwei Hektar erstreckte, dem Vernehmen nach löschen.