Medienprojekt Klasse 2.0

Vitamine gegen Erkältung

Im Herbst und im Winter wird es kälter. Und alle Jahre wieder werden dann viele Leute krank. Wie aber kann man Krankheiten wie der Grippe zum Beispiel mit Medikamenten vorbeugen? Wie kann man gesund über den Herbst und den Winter kommen? Um diese Fragen ging es in einem Gespräch mit dem Apotheker T. Rölle aus der „Pluspunkt“ Apotheke in Zeitz.

Von Anna Sophie Herrling

Medikamente mit denen man einer Grippe richtig und zuverlässig vorbeugen kann gibt es bisher noch nicht. Außerdem muss die Einnahme von Medikamenten mit dem betreffenden Hausarzt abgesprochen werden.

Eine Empfehlung von T. Rölle ist jedoch die Grippeschutzimpfung. Diese Grippeschutzimpfung wird häufig älteren Leuten und Menschen mit chronischen Krankheiten empfohlen. Aber auch Menschen, die beruflich besonders durch Viren gefährdet sind, sollten sich impfen lassen. Gut für die Stärkung der Abwehrkräfte sind auch Mineralien wie Zink und Seelen. Oft hat man auch Mundtrockenheit im Herbst.

Gegen die Mundtrockenheit helfen zum Beispiel befeuchtende Lutschtabletten, beispielsweise Gelorevoice und Isla Med. Es gibt auch befeuchtende Nasensprays, zum Beispiel Nasensprays mit Meerwasser und Dexpanthenol.

Wenn man die Grippe hat werden vom Arzt mitunter auch Antibiotika verschrieben. Antibiotika helfen gegen Bakterien und nicht gegen Viren. Es gibt auch ein Paar Methoden, wie man gesund durch den Herbst kommt. Wichtig ist die Hygiene. Also Händewaschen und danach gut abtrocknen, Händedesinfektion verwenden.

Handcreme verwenden und beim Niesen in die Armbeuge niesen. Bei der Verwendung von Handcreme ist es wichtig, dass diese parfümfrei ist. Man sollte auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten und man sollte ungefähr zwei Liter pro Tag trinken. Diese Jahreszeit ist auch gut für einen Spaziergang geeignet. Es ist wichtig an die frische Luft zu gehen und sich durch Bewegung fit zu halten. Genügend Schlaf und Erholung ist auch wichtig.