Zu Besuch im Freizeitzentrum

Kreative Ideen einmal selbst ausprobieren

Wie sieht ein kreativer Weihnachtsmarkt aus? So einen Weihnachtsmarkt konnte man am 30. November im Kreativitätszentrum Zeitz besuchen. Hier gab es vieles zu entdecken. Am beliebtesten war das Adventskranzbasteln. Aus einer Vielzahl von Kerzen, verschiedenen Dekoartikeln und Naturmaterialien konnten die Kinder mit ihren Eltern Adventskränze und Gestecke basteln.

Von Lara Stöhr • 7.4.2021, 09:13 • Aktualisiert: 9.4.2021, 17:05


Zeitz. Man konnte auch Marzipankugeln herstellen. Aus Marzipanteig konnten die Kinder Kugeln kneten und sie dann mit anderen Zutaten verfeinern. So entstanden mit schönen Tüten und bunten Schleifen die ersten kleinen Weihnachtsgeschenke.

Für alle, die sich bewegen wollten, gab es die Möglichkeit, zu kegeln oder man konnte Eisstockschießen, allerdings in diesem Fall ohne Eis.

Es gab die Möglichkeit aus Holz ein schönes Spielzeug zu bauen, ob Flugzeug oder Eisenbahn hier konnte jeder seiner Fantasie freien Lauf lassen. Kühlschrankmagnete basteln konnte man auch. Dafür lernten die Kinder Quilling kennen. Quilling bedeutet, dass man dünne Papierstreifen dreht und dann in eine Form bringt. Man konnte auf diese Weise Kerzen, Handschuhe und Weihnachtsbäume formen.

An diesem Tag gab auch noch vieles anderes zu basteln wie zum Beispiel Sterne, Glühbirnen-Elche, Engel und diverse Schneemänner. Wer eine Pause vom Kreativsein sein brauchte, der konnte Kuchen oder Roster essen, etwas zu trinken gab es natürlich auch.

Es war wie immer für jeden etwas dabei und ein schöner Ausflug zum Beginn der Weihnachtszeit.

Über weitere Angebote kann man sich im Internet  informieren: Kreativitätszentrum-Zeitz.jimdo.com