Schutz vor Corona-Pandemie

Grundschulen der Verbandsgemeinde Droyßiger-Zeitzer Forst erhalten Luftfilter

21.09.2021, 10:26
Für die Verbandsgemeinde hat die Überprüfung ergeben, dass sämtliche Klassenräume in Droyßig, und Droßdorf vollständig belüftbar sind.
Für die Verbandsgemeinde hat die Überprüfung ergeben, dass sämtliche Klassenräume in Droyßig, und Droßdorf vollständig belüftbar sind. Henning Otte/dpa

Droyssig/MZ/MV - Die drei Grundschulen der Verbandsgemeinde Droyßiger-Zeitzer Forst könnten demnächst mit Luftfiltern ausgestattet und dadurch die Mächen und Jungen vor allem in der Corona-Zeit besser geschützt werden. Der Burgenlandkreis hat nun alle Kommunen beauftragt, wegen einer Sammelbestellung beim Landeskultusministerium die entsprechenden Zustände in ihren Grundschulen zu melden.

Grundschulen der Verbandsgemeinde Droyßiger-Zeitzer Forst erhalten Luftfilter

Für die Verbandsgemeinde hat die Überprüfung ergeben, dass sämtliche Klassenräume in Droyßig, und Droßdorf vollständig belüftbar sind. Auch die beiden Turnhallen in Kretzschau, sowie die bald fertig sanierte in Droßdorf sind durchlüftbar, wie jetzt im Bildungs- und Sozialausschuss bekannt gegeben worden ist.

So erfüllen alle in Frage kommenden Räumlichkeiten die Voraussetzungen, die das Land an die Kommunen für die komplett kostenfreie Bereitstellung von Luftfiltern gestellt hat. Unabhängig davon hat die Verbandsgemeinde aber trotzdem CO2 -Ampeln bestellt. „Damit wollen wir ein Gefühl für die Angelegenheit bekommen, wie wann und wo am besten gelüftet werden kann und soll“, erklärte die Ausschussvorsitzende Anemone Just (CDU).

Warten auf Luftfilter für Kitas

Just würde sich aber auch über die Anschaffung von Luftfiltern auch für die Kitas freuen. Die Möglichkeiten müssten hier allerdings noch geprüft werden. Offen ist noch, ob es vom Bund oder vom Land ebenfalls eine hundertprozentige Förderung dafür gibt.

So kurzfristig wie der Burgenlandkreis die Luftfilter in Magdeburg beantragen will, so langwierig ist die Digitalisierung in den Grundschulen. Wie im Ausschuss bekannt wurde, ist mit einem Bewilligungsbescheid für die Anschaffung von Tablets oder Laptops nicht vor Jahresende zu rechnen.