Regionalität ist gefragt

Warum Udo Huth mit seinem Hofladen in Dabrun ein gutes Geschäft macht

Landwirt Udo Huth aus Dabrun macht mit seinem Hofladen ein gutes Geschäft - viele Kunden kommen täglich auf sein Gehöft, um frisch Geerntetes mitzunehmen. Welche Produkte er dort anbietet und wie er mit gestiegenen Preisen umgeht.

Von Paul Damm 22.09.2022, 17:48
Landwirt Udo Huth aus Dabrun betreibt auf seinem Betriebsgelände einen Hofladen. Dort gibt es viele Produkte frisch vom Feld oder aus dem Garten.
Landwirt Udo Huth aus Dabrun betreibt auf seinem Betriebsgelände einen Hofladen. Dort gibt es viele Produkte frisch vom Feld oder aus dem Garten. Foto: Paul Damm

Dabrun/MZ - Wer im Hofladen von Udo Huth in Dabrun einkauft, der kann sich sicher sein, dass die angebotenen Produkte keinen weiten Weg haben: Hinter dem dunkelgrünen Tor reihen sich in Regalen verschiedenste Kohlsorten, Kartoffeln, Tomaten und Eier aneinander - auf dem Hof grunzen freudig die Schweine, schnattern die Enten und gackern die Hühner. „Alles kommt hier direkt vom Feld und von eigenen Erzeugnissen“, sagt Huth, der einen Gemüse- und Landwirtschaftsbetrieb in seinem Heimatdorf führt. Mit seinem Hofladen hat sich der 61-Jährige ein weiteres Standbein aufgebaut. Und die Nachfrage nach frischen und regionalen Produkten ist in dieser Zeit größer denn je, wie er bestätigt: „Die Leute kommen auch von weiter her. Sogar Gaststätten aus der Region lassen sich von uns beliefern.“

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.