Phönix Theaterwelt WittenbergHohe Energiekosten, weniger Vorstellungen: Spielplan im Theater Wittenberg drastisch reduziert

Weil die Energiepreise teils enorm gestiegen sind, wird in der Phönix Theaterwelt Wittenberg jetzt der Spielbetrieb reduziert. Was die Hausherrin berichtet.

Von Corinna Nitz Aktualisiert: 21.01.2023, 17:55
Diana Pielorz vor genau einem Jahr: Damals, im Januar 2022, berichtete sie, wie es   der Phönix Theaterwelt in Pandemiezeiten erging.
Diana Pielorz vor genau einem Jahr: Damals, im Januar 2022, berichtete sie, wie es der Phönix Theaterwelt in Pandemiezeiten erging. (Foto: Corinna Nitz)

Wittenberg/MZ - Die „Phönix Theaterwelt Wittenberg“ reduziert ihren Spielbetrieb. Diana Pielorz, Inhaberin des Hauses und Chefin des Betreibervereins, begründet den Schritt mit gestiegenen Energiekosten, unter denen sie wie auch andere verbrauchsintensive Branchen ächzen. Demnach steigt der Preis beim Strom von 21 auf 34 Cent pro Kilowattstunde. Beim Gas sind es statt 4,5 Cent „vor Corona“ je Kilowattstunde jetzt 16,8 Cent.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.