Feuerwehreinsatz

Kellerbrand in Wittenberg, zwei Verletzte

Von Alexander Baumbach 20.08.2021, 08:36 • Aktualisiert: 20.08.2021, 09:33
Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen Flammen aus dem Keller.
Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen Flammen aus dem Keller. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Teuchel)

Wittenberg - In der Nacht zum Freitag wurden die Feuerwehren der Lutherstadt Wittenberg zu einem Kellerbrand alarmiert. Um 0.48 Uhr wurden die Kameraden von den Piepern geweckt, um in die Straße der Befreiung auszurücken. Der gemeldete Wohnungsbrand entpuppte sich als Feuer in einem Keller des Mehrfamilienhauses, Flammen schlugen bei Eintreffen der Feuerwehr aus einem Kellerfenster.

Die beiden Angriffstrupps der Freiwilligen Wehren aus Teuchel und Abtsdorf löschten den Brandherd. Brennbares Material und die Überreste der Flammen wurden von den Floriansjüngern aus dem Keller nach draußen getragen. Ein Anwohner wurde vom Rettungsdienst versorgt. Er soll bei der Evakuierung des Hauses in seiner Wohnung gestürzt sein. Außerdem wurde ein Feuerwehrmann verletzt.

Zum Einsatz rückten neben den Freiwilligen Kameraden aus Teuchel und Abtsdorf auch die Wehren aus Euper, Reinsdorf-Dobien, Braunsdorf, Pratau, Nudersdorf, Mochau-Thießen sowie die Berufsfeuerwehrkameraden der städtischen Hauptwache und der SKW-Werkfeuerwehr an. Polizei, Rettungsdienst mit Notarzt sowie die Stadtwerke waren ebenfalls vor Ort.

Spezialisten des Wittenberger Reviers ermitteln zur Brandursache. (mz/red)