Hauptbahnhof

58-Jährige in Wittenberg angegriffen und verletzt

Polizei
Polizei (Foto: picture alliance/dpa)

Wittenberg - Die Polizei sucht Zeugen einer gefährlichen Körperverletzung, die am Montag am helllichten Tag in der Nähe des Wittenberger Hauptbahnhofs begangen wurde. Die Tat ereignete sich um 16.39 Uhr in der Ernst-Kamieth-Straße: Ein Mann besprühte dort eine 58-Jährige mit einer unbekannten Flüssigkeit, die Frau wurde mit Reizungen der Augen und der Atemwege per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Ins Gesicht gesprüht

Wie die Polizei am Dienstag unter Verweis auf Angaben der Frau mitteilte, ereignete sich die Tat wie folgt: Diese war am Hauptbahnhof aus dem Bus gestiegen und dann in Richtung Ernst-Kamieth-Straße gegangen, als sie von einem Unbekannten hinter ihr zunächst beleidigt wurde. Dieser sei mit seinem Fahrrad dann an ihr vorbeigefahren und in die Ernst-Kamieth-Straße abgebogen.

Als die Frau ebenfalls in die Ernst-Kamieth-Straße abbog, habe plötzlich der Unbekannte mit einer weiteren unbekannten Person dort gestanden und sie erneut beleidigt. Dann habe er ihr den Weg mit seinem Fahrrad versperrt und ihr eine unbekannte Flüssigkeit ins Gesicht und in den Halsbereich gesprüht. Anschließend habe sich der Täter entfernt. Trotz sofortiger Absuche des Nahbereiches habe der Täter nicht festgestellt werden können, so die Polizei, die jetzt um Hinweise bittet.

Ungepflegter Eindruck

Der Mann sei etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß. Er habe seine blonden Haare ins Gesicht gekämmt und einen gestreiften Pullover getragen. Insgesamt habe er einen ungepflegten Eindruck vermittelt.

Zeugen, die Hinweise zu der Straftat oder der Identität des Täters geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Wittenberg unter 03491/46 90 oder per Mail, prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de, zu melden. (mz)