Wassertourismus attraktiver machen

Weißenfelser Bootshaus Anlegestelle für Schiffchen bekommen

Welche Anlagen an dem Fluss entstehen sollen.

15.10.2021, 12:59
Das Weißenfelser Bootshaus soll seinem Namen entsprechend eine Anlegestelle für Boote bekommen.
Das Weißenfelser Bootshaus soll seinem Namen entsprechend eine Anlegestelle für Boote bekommen. (Foto: Marco Junghans)

Weißenfels/MZ - Das Weißenfelser Bootshaus soll seinem Namen entsprechend eine Anlegestelle für Boote bekommen. Das ist nur eine von mehreren Investitionen für den Wassertourismus im Burgenlandkreis, die Landrat Götz Ulrich (CDU) im Kreistag ankündigte. Im Weißenfelser Saalebereich sollen außerdem in Leißling eine Schließfachanlage sowie sogenannte Gleitbalken gebaut werden, über die Boote ins Wasser gelassen werden können.

An der Pfennigbrücke in Weißenfels soll wiederum eine Fahrradbox gebaut werden, damit Touristen, während sie auf der Saale unterwegs sind, ihre Drahtesel in Sicherheit wissen. An mehreren Stellen an den Flüssen des Landkreises seien zudem Treppen geplant. All diese Vorhaben sollen zu einem Großteil aus Fördermitteln der „Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ finanziert werden.