Theaterzug fährt ab

Theaterzug fährt ab: Wohin es Reisende von „Das Letzte Kleinod“ verschlägt

Weißenfels - Am Mittwoch heißt es für die Schauspieler vom Theaterzug „Das Letzte Kleinod“ nach anderthalb Monaten Abschied nehmen. Doch wohin reist die Truppe, die in den vergangenen Tagen das leerstehende Industriegebäude Intex am Weißenfelser Bahnhof belebt hat? Die nächste Station lautet Ilmenau, verrät Regisseur Jens-Erwin Siemssen. Im Gegensatz zu Weißenfels werden die Aufführungen in der thüringischen Universitätsstadt aber nicht in einem verlassenen Gebäude in Bahnhofsnähe ...

07.05.2019, 12:00

Am Mittwoch heißt es für die Schauspieler vom Theaterzug „Das Letzte Kleinod“ nach anderthalb Monaten Abschied nehmen. Doch wohin reist die Truppe, die in den vergangenen Tagen das leerstehende Industriegebäude Intex am Weißenfelser Bahnhof belebt hat? Die nächste Station lautet Ilmenau, verrät Regisseur Jens-Erwin Siemssen. Im Gegensatz zu Weißenfels werden die Aufführungen in der thüringischen Universitätsstadt aber nicht in einem verlassenen Gebäude in Bahnhofsnähe stattfinden.

Das rollende Theater will am Nordrand des Thüringer Waldes die verschwundene Industriegeschichte der Region wieder aufleben lassen. Als Kulisse soll die Rennsteigbahn dienen, erklärt Regisseur Jens-Erwin Siemssen. Die sei die steilste Güterstrecke Deutschlands.

Voraussichtlich zwei Monate wird der Theaterzug in Thüringen weilen

Ob das neue Stück, das von Forstarbeitern und Sägewerken erzählt, an fünf verschiedenen Bahnhöfen entlang der Bahnstrecke oder aber in fünf Waggons des ozeanblauen Theaterzuges aufgeführt wird, das steht derzeit noch in den Sternen. Sicher ist nur, dass Flüchtlinge bei der neuen Aufführung verschiedene Rollen übernehmen sollen. „Wir wollen die Bevölkerung und die Geflüchteten zusammenbringen“, kündigt Jens-Erwin Siemssen an.

Voraussichtlich zwei Monate wird der Theaterzug in Thüringen weilen. Anschließend soll er nach Frankreich rollen. Dort, berichtet Jens-Erwin Siemssen, ist dann Theodor Fontane das Thema. Der Heimatbahnhof des Zuges ist übrigens Geestenseth, das liegt an der Bahnlinie von Bremerhaven nach Buxtehude. Dort ist in einer denkmalgeschützen Bahnhofsanlage von 1899 die Produktionsstätte des Theaters untergebracht. (mz/kem)