Bauvorhaben

Pfennigbrücke in Weißenfels wird komplett gesperrt

Von Andreas Richter
Pfennigbrücke Weißenfels
Pfennigbrücke Weißenfels (Foto: Peter Lisker)

Weissenfels/MZ - Weißenfelser und Gäste müssen sich auf längere Wege in der Innenstadt einstellen. Wie die Stadt am Mittwoch informierte, sollen die Bauarbeiten an der Pfennigbrücke voraussichtlich am 16. August beginnen. Das Bauende ist am 31. Oktober geplant. „Während der gesamten Zeit wird die Pfennigbrücke komplett gesperrt“, sagte Jürgen Kuspick, der das Bauvorhaben im städtischen Tiefbauamt betreut.

Die Brücke für Fußgänger und Radfahrer verbindet das Zentrum mit dem nördlichen Teil der Stadt einschließlich des Bahnhofs. Bei einer turnusmäßigen Überprüfung der Saaleüberquerung waren im vergangenen Jahr Mängel an dem Bauwerk aufgefallen. „Die Brücke ist keineswegs einsturzgefährdet, doch eine Instandsetzung ist unausweichlich“, sagte Kuspick. So sollen unter anderem der Belag der Brücke komplett erneuert, fehlende Nieten und Schraubverbindungen ersetzt werden. Das Geländer erhält künftig eine graue Farbe. Für die Erneuerung der Brücke plant die Stadt in ihrem Haushalt knapp 500.000 Euro ein. Den Bauauftrag hat jetzt die Firma Implenia Regiobau aus Erfurt erhalten.

Bei der Sanierung der Pfennigbrücke hat die Stadt kaum mehr zeitlichen Spielraum. Denn ab 2023 soll die große Saalebrücke in Weißenfels durch einen Neubau ersetzt werden.