Kulturverein Kornwestheim fördert Integration

Kulturverein Kornwestheim fördert Integration: Einblicke in den Islam

Weißenfels - Woran glaubt ein Muslim? Wie feiert er? Was verbietet ihm der Glaube? Und: Wie ist er in die deutsche Gesellschaft integriert? Fragen, die mit dem wachsenden Flüchtlingsstrom und der Zuwanderung von Muslimen nach Sachsen-Anhalt auch mehr und mehr die Weißenfelser ...

Von Petra Wozny 05.03.2016, 14:03

Woran glaubt ein Muslim? Wie feiert er? Was verbietet ihm der Glaube? Und: Wie ist er in die deutsche Gesellschaft integriert? Fragen, die mit dem wachsenden Flüchtlingsstrom und der Zuwanderung von Muslimen nach Sachsen-Anhalt auch mehr und mehr die Weißenfelser bewegen.

In der Partnerstadt von Weißenfels leben seit Jahrzehnten Menschen, die an den Islam glauben. Oberbürgermeister Robby Risch (parteilos) hatte im vergangenen Jahr die Ayasofya Moschee dort besucht und war von der Integration der meist türkisch stämmigen Islamisten angetan. "Warum sollen sie uns nicht helfen, diesen Glauben zu verstehen?", war seine Frage und lud Frauen und Männer aus der Glaubensgemeinschaft des türkisch-islamischen Kulturvereins Kornwestheim nach Weißenfels ein. Das Ehepaar Hümeyra und Selcuk Aydin gab einen ganz persönlichen Einblick, wie sie als Familie mit zwei Kindern den Glauben leben. Das Publikum zeigte sich begeistert und sehr interessiert.