Sorge um Corona-Zahlen im Landkreis

Kinderfest in Weißenfels nur unter strengen Auflagen möglich

Die Corona-Auflagen erschweren die Premiere eines Festes für den Nachwuchs in Weißenfels. Stattfinden soll die Veranstaltung aber unbedingt.

Von A. Hamann-Richter
Die Organisatoren des Kinderfestes in Weißenfels sorgen sich um den steigenden Inzidenzwert.
Die Organisatoren des Kinderfestes in Weißenfels sorgen sich um den steigenden Inzidenzwert. (Foto: Stedtler)

Weissenfels/MZ - „Wir waren schon mal weiter“, sagt Nadja Laue aus Weißenfels. Mit bangem Blick schaut sie dieser Tage auf die steigenden Corona-Zahlen und den damit verbundenen neuen Veranstaltungsauflagen. Schon jetzt muss das große Programm des ersten Kinderfestes, welches am 25. September von 10 bis 18 Uhr in Weißenfels stattfinden soll, eingeschränkt werden.

Strenge Auflagen für Kinderfest: Nebenstraßen sind tabu

Die Teilnehmer dürfen sich nur noch auf dem Markt präsentieren, sagt Nadja Laue, die die Veranstaltung mitorganisiert. Ursprünglich war geplant, dass auch viele Stände auf den Seitenstraßen des Marktes aufgestellt werden sollten.

Das geht aber nicht mehr, weil das Gelände nun auch umzäunt werden muss. Außerdem vorgeschrieben sind ein Ein- und ein Ausgang und das alles kann nur auf dem Marktplatz umgesetzt werden, sagt die Organisatorin. So soll die Anzahl von aktuell nur noch erlaubten 1.000 Besuchern überschaubar gehalten werden können.

Unsicherheit wegen Corona: „Wir bereiten uns aktuell auf alle Eventualitäten vor und hoffen das Beste“

Zudem werden sich die Menschen registrieren müssen. Dass kann entweder mit der Luca-App geschehen, oder sie füllen die Corona-Fragebögen aus. Ob die Aufenthaltszeit für die Besucher des Festes begrenzt wird, werde noch diskutiert, sag Nadja Laue. Die Entscheidung ist gar nicht so einfach, denn in die 1.000 erlaubten Personen werden auch die Akteure eingerechnet. Man müsse also abschätzen, ob man sich bei den Teilnehmern einschränke, damit dafür mehr Besucher auf das Gelände dürfen.

„Wir bereiten uns aktuell auf alle Eventualitäten vor und hoffen das Beste“, sagt Nadja Laue. Dankbar ist sie für die Unterstützung durch den Stadtverwaltungsmitarbeiter Roland Kähler. So profitieren die Initiatoren von dessen Erfahrung. Beispielsweise wisse er genau, was von der Stadt genehmigt werden müsse und kümmere sich darum, sagt Nadja Laue. „Für uns ist es ja das erste so große Fest, aber wir spielen uns langsam ein“, sagt sie.

Noch Mitstreiter für das Kinderfest in Weißenfels gesucht

Es ist den Organisatoren wichtig, daran festzuhalten. Sie alle wollen den Kindern unbedingt dieses schöne Erlebnis ermöglichen, weil in der Pandemie viele Veranstaltungen ausfallen mussten. Außerdem sollten Vereine und andere Institutionen die Möglichkeit bekommen, sich vorzustellen und so vielleicht sogar neue Mitglieder bekommen.

Viele Ideen und Vorschläge wären ihr bereits zugearbeitet worden, ist Nadja Laue begeistert. So entwickele sich beispielsweise das Programm für die Bühne gut. Dort werden unter anderem Mitglieder der Tanzgruppe „Cheerdance“ aus Hohenmölsen auftreten. Nadja Laue sagt aber, dass es auch noch eine freie Stunde im Programm gibt. Falls sich also noch Kitas oder Schulen mit einem Auftritt beim Kinderfest präsentieren wollen, sollen sie gerne mit ihr Kontakt aufnehmen.

Spannend und informierend zugleich: Malteser bringen sogar einen Krankenwagen mit

Trotz der erschwerten Organisation hat Nadja Laue ihren Optimismus noch nicht verloren. „Wir drücken uns einfach ganz fest die Daumen“, sagt sie. Immerhin gibt es neben den Akteuren auf der Bühne schon weitere feste Zusagen. So wollen die Eierbettler aus Leißling kommen, der Ruderverein und die Malteser haben auch schon den Daumen hoch signalisiert.

Die Malteser bringen sogar einen Krankenwagen mit. Somit haben die Besucher einmal die Gelegenheit, sich dieses Gefährt von innen anzusehen. Das dürfte besonders für die Kinder spannend sein, sagt die Weißenfelserin. Vor Ort wird aber auch die Industrie- und Handwerkskammer vertreten sein. Sie wird alternativ zu der wegen Corona ausgefallenen Berufsmesse alle Fragen rund um das Thema Berufsauswahl beantworten.

Und noch ein weiteres Angebot verrät Nadja Laue. So hätten es die Organisatoren bereits geschafft, dass jedes Kind ein nettes Lunchpaket in die Hand bekommt. „Es sind ein Snack, eine Nascherei und ein Getränk dabei“, sagt sie. Das kulinarische Angebot für die Erwachsen werde hingegen noch geplant.