Update: Brand auf Holzlagerplatz bei Taucha

Brand zwischen Taucha und Muschwitz: Feuer auf Holzlagerplatz ausgebrochen

Taucha/Muschwitz - Am Mittwochnachmittag ist zwischen Muschwitz und Taucha geschredderter Holzabfall in Flammen aufgegangen. Und am Donnerstag waren Feuerwehrmänner noch immer vor Ort, um gemeinsam mit Mitarbeitern der Betreiberfirma des Holzlagers nach Glutnestern zu suchen und diese abzulöschen. Es bestand die Gefahr, dass die Flammen auf benachbarte Felder und Wälder ...

Von Heike Riedel

Am Mittwochnachmittag ist zwischen Muschwitz und Taucha geschredderter Holzabfall in Flammen aufgegangen. Und am Donnerstag waren Feuerwehrmänner noch immer vor Ort, um gemeinsam mit Mitarbeitern der Betreiberfirma des Holzlagers nach Glutnestern zu suchen und diese abzulöschen. Es bestand die Gefahr, dass die Flammen auf benachbarte Felder und Wälder übergreifen.

Mit Polizei, Rettungswagen, Versorgungkräften und den Männern der Stadt Teuchern, die am Donnerstag die Feuerwehrarbeiten übernahmen, waren mehr als 100 Männer und Frauen im Einsatz. Gegen 0 Uhr war das offene Feuer zwar gelöscht, doch mussten immer wieder Glutnester bekämpft werden. Annähernd 6.000 Meter Schlauch wurden verlegt, um Wasser vom Tagebaurestloch Taucha heranzuführen. Diese Leitungen blieben am Donnerstag noch auf der Straße liegen, um jederzeit schnell wieder genutzt werden zu können. Die Straße zwischen Muschwitz und Tuacha ist deswegen auch noch gesperrt.

Vor dem Abend rechnet der Einsatzleiter Marcus Schmoranzer von der Freiwilligen Feuerwehr Taucha auch nicht damit, die Aufräumarbeiten in Angriff nehmen zu können. Tragisches  Begleitereignis: Auf dem Weg zum Brand ist der Chef der Betreiberfirma mit dem Auto verunglückt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. (mz)