Aussicht bis zum Kyffhäuser

Droht dem Hochhaus in der Erfurter Straße in Sangerhausen der Abriss?

Das weithin sichtbare Gebäude an der Karl-Marx-Straße könnte in einigen Jahren der Abrissbirne zum Opfer fallen. Was die Gründe dafür sind.

Von Frank Schedwill 07.10.2021, 07:45
Das Hochhaus in der Erfurter Strasse in Sangerhausen.
Das Hochhaus in der Erfurter Strasse in Sangerhausen. (Foto: Jürgen Lukaschek)

Sangerhausen/MZ - 1965 eingeweiht, steht es kurz vor dem Sangerhäuser Zentrum. Wer auf der Erfurter Straße unterwegs ist, kommt fast zwangsläufig am einzigen Hochhaus der Kreisstadt vorbei. Mit seinen rund 30 Metern Höhe ist es wie die benachbarte Fußgängerbrücke eine Art Wahrzeichen der Stadt. Mieter der oberen Etagen schwärmen von der atemberaubenden Aussicht bis zum Kyffhäuser. Und obwohl auf der Fassade weithin sichtbar der Werbeslogan der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft (SWG) „Wohnen mit Zukunft“ prangt, könnte dem Gebäude das selbe Schicksal drohen wie der Fußgängerbrücke. Denn nicht nur der Brücke, die möglicherweise im Rahmen des Umbaus der Kreuzung Erfurter Straße/Straße der VS/Schartweg weichen muss, sondern auch dem Hochhaus droht der Abriss.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.