Messgerät zeigte über drei Promille an

Drei Verletzte in Wickerode: Alkoholisierter 40-Jähriger verursacht mehrere Unfälle

Von Frank Schedwill 16.09.2021, 17:32 • Aktualisiert: 16.09.2021, 18:19
Das Unfallauto
Das Unfallauto (Foto: Feuerwehr)

Dittichenrode/Wickerode/MZ - Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 40-jährigen Mann aus einem Sangerhäuser Ortsteil. Er soll am Donnerstagvormittag, stark unter Alkoholeinfluss stehend, erst in Dittichenrode und dann im Nachbarort Wickerode mehrere Unfälle verursacht haben. Wie die Polizei bestätigte, fuhr der Mann, der in hohem Tempo unterwegs gewesen sein soll, in Dittichenrode erst gegen eine Grundstücksmauer. Zeugen sprachen davon, dass er mit über 100 Kilometern pro Stunde durch den kleinen Ort gerast sei.

Nach der Kollision mit der Mauer fuhr er mit dem beschädigten Auto weiter Richtung Wickerode, wo er auf der Ortsdurchgangsstraße mit dem Fahrzeug gegen den Bordstein geriet und kurz darauf mit einem entgegenkommenden Kleintransporter kollidierte. Dabei wurden der 40-Jährige, ein dreijähriges Mädchen, das auf dem Beifahrersitz seines Pkw saß, und der Fahrer des Transporters (50) verletzt. Alle drei kamen ins Nordhäuser Südharz-Klinikum. Ein Atemtest bei dem 40-Jährigen ergab 3,1 Promille. Zeugen zufolge war der Mann zuvor, aus Richtung Göttingen kommend, auch auf der Südharz-Autobahn unterwegs. Die Polizei äußerte sich dazu nicht.