Nach Rücktritt von Leon Bergner

Daniel Eberhardt ist neuer Chef für die SPD in Sangerhausen

Von Joel Stubert
Daniel Eberhardt
Daniel Eberhardt (Foto: Eberhardt)

Sangerhausen/MZ - Der Ortsverband der SPD in Sangerhausen hat eine neue Führungsspitze. Daniel Eberhardt wird den Sozialdemokraten in der Kreisstadt ab sofort und für die nächsten zwei Jahre vorstehen. „Ich bin bereit, die Verantwortung zu übernehmen“, sagt der 37-jährige Obersdorfer. Sein kurzfristiges Ziel sei es, das Vereinsleben in den Ortschaften wieder sichtbarer zu machen.

Zudem wolle er als Ortsverband den Straßenwahlkampf für die Bundestagskandidatur von Katrin Budde unterstützen. Bislang war Eberhardt noch nicht mit führenden Aufgaben bei der SPD betraut. Erfahrung im politischen Alltag habe er bisher über seine Funktionen sowohl als Vorsitzender der Gemeindeelternvertretung der Stadt Sangerhausen als auch jener im Landkreis gesammelt. Er sei seit fast 20 Jahren ehrenamtlich tätig, so Eberhardt. Eingetreten in die SPD ist der dreifache Familienvater und Angestellte in der Kreisverwaltung vor reichlich einem Jahr.

Daniel Eberhardt tritt die Nachfolge von Leon Bergner an

„Damals gab es ein Interview mit dem damaligen Innenminister Holger Stahlknecht von der CDU“, erinnert sich Eberhardt. Dieser habe sich seinerzeit gegen die Aufnahme von Flüchtlingen ausgesprochen, „gleichzeitig hat seine Parteikollegin Julia Klöckner als Landwirtschaftsministerin aber 50.000 Erntehelfer ins Land geholt, weil die mal eben bei der Spargelernte gebraucht wurden.“ Das habe nicht gepasst und sei gewissermaßen der letzte Impuls gewesen, sich auch aktiv in die Partei einzubinden.

„Gemeinsam mit dem neuen Ortsvereinsvorstand möchte ich einen lebendigen, engagierten und offenen SPD-Ortsverein mit einem klaren politischen Profil entwickeln“, sagt Eberhardt. Als weitere Mitglieder des Vorstands sind Oberbürgermeister Sven Strauß, der zudem stellvertretender Vorsitzender ist, sowie Ilona Wienhold und Friedrich Ruschke als Beisitzer im Ortsvereinsvorstand gewählt worden. Nadine Hampel wurde zudem einstimmig als Schatzmeisterin erneut bestätigt. Eberhardt tritt die Nachfolge von Leon Bergner an, der nach der Landtagswahl aus der SPD ausgetreten war.