Bauvorhaben

Zweckverband baut neue Kläranlage und schließt Treseburg und Altenbrak an

Land unterstützt 6,8-Millionen-Euro-Projekt mit 4,4 Millionen Euro.

Von Petra Korn Aktualisiert: 30.09.2022, 11:20
Matthias Witte (l.), technischer Leiter beim ZVO, erläutert Staatssekretär Steffen Eichner anhand der Karte die in den Abschnitten geplanten Arbeiten.
Matthias Witte (l.), technischer Leiter beim ZVO, erläutert Staatssekretär Steffen Eichner anhand der Karte die in den Abschnitten geplanten Arbeiten. Foto: Korn

Quedlinburg/Treseburg/Altenbrak/MZ - In Treseburg, Altenbrak und zwischen den beiden Orten wird es ab dem kommenden Jahr umfangreiche Bauarbeiten geben: Der Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Ostharz (ZVO) plant, in Treseburg eine neue Kläranlage zu bauen und den Ort sowie den Nachbarort Altenbrak an diese anzuschließen. Das Investitionsvolumen beträgt insgesamt rund 6,8 Millionen Euro; das Umweltministerium des Landes Sachsen-Anhalt unterstützt die Schmutzwasser-Erschließung der beiden Thalenser Ortsteile mit etwa 400 Bewohnern mit insgesamt 4,4 Millionen Euro. Am Donnerstagnachmittag hat Staatssekretär Steffen Eichner (SPD) zwei Förderbescheide an Lutz Günther, Geschäftsführer des Zweckverbandes mit Sitz in Quedlinburg, überreicht.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.