1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Quedlinburg
  6. >
  7. Harz: Krebserregendes Gas in Schulen und Kitas entdeckt: Kinder gefährdet?

Radon-Alarm in WernigerodeKrebserregendes Gas in Harzer Schulen und Kitas entdeckt: Wie gefährdet nicht nur Kinder sind

In Wernigerodes Schulen und Kindertagesstätten ist eine erhöhte Konzentration von Radon gemessen worden. Das Gas gilt als krebserregend. Was nun dagegen unternommen wird, welche Einrichtungen am stärksten betroffen sind - und wen es noch betreffen könnte.

Von Ivonne Sielaff Aktualisiert: 31.03.2023, 09:52
Ein Radonmessgerät zeigt die Konzentration des Edelgases in der Luft an.
Ein Radonmessgerät zeigt die Konzentration des Edelgases in der Luft an. Foto: picture alliance/dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Wernigerode - Radon ist unsichtbar, geruchslos – und krebserregend. Das radioaktive Edelgas ist jetzt in erhöhter Konzentration in geschlossenen Räumen in Wernigerode nachgewiesen worden – darunter Schulen und Kindergärten.