1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Naumburg
  6. >
  7. Turnverband startet Crowdfunding-Projekt

Hilfe für den maroden Freyburger JahnsportparkTurnverband startet Crowdfunding-Projekt

Ziel ist es, die Wettkampfbüros im Sprechturm zu sanieren.

Von Constanze Matthes 06.10.2021, 10:19
Das Wettkampfbüro im Jahnsportpark soll erneuert werden.
Das Wettkampfbüro im Jahnsportpark soll erneuert werden. (Foto: Torsten Biel)

Freyburg - Der Freyburger Jahnsportpark ist in einem traurigen Zustand. Im Vorfeld des 100. Jahn-Turnfestes waren große Investitionen geplant und bereits angekündigt worden. Die Hoffnungen der Stadt Freyburg auf Fördermittel aus speziellen Programmen von Bund und Land zur Unterstützung der Sanierung von Sportanlagen erfüllten sich jedoch nicht (wir berichteten). Vor allem in die Tribüne und die 400-Meter-Bahn sollte mit Blick auf das runde Jubiläum investiert werden.

Mit einem aktuellen Crowdfunding-Projekt rückt der Landesturnverband Sachsen-Anhalt nun einen Teil der Anlage speziell in den Fokus: Die Wettkampfbüros im Sprechturm sollen saniert werden. Für den Verband ist das Projekt in Form einer Schwarmfinanzierung eine Premiere, wie Verbandssprecher Martin Weinbrecht auf Nachfrage bestätigte: „Wir haben damit noch keine Erfahrung. Wir haben jedoch bemerkt, dass wir die Renovierung durch Fördermittel nicht hinbekommen.“ Gestartet war die Aktion am 30. September. Bis zum 31. Oktober sollen minimal 3.000 Euro, maximal 5.000 Euro über das Online-Portal „99 Funken“ eingeworben werden.

Mit der geringeren Summe sollen die Fenster erneuert werden, damit der Turm wieder dicht wird und eindringendes Wasser keine neuen Schäden verursachen kann. Eine Firma steht bereits in den Startlöchern. Mit der größeren Summe könnte das komplette Gebäude saniert werden. Der Aufruf richte sich, so Weinbrecht, an Personen, die mit Freyburg und dem Sportpark oder auch speziell mit dem Jahn-Turnfest verbunden sind. Bis gestern (16 Uhr) waren 675 Euro gesammelt worden. Für Spenden in gewisser Höhe reicht der Verband Prämien aus, so Eintrittskarten für den Turnerball (25 Euro) oder ein T-Shirt mit Unterschriften von Olympia-Teilnehmern (100 Euro).

Die Sanierung des Jahnsportparks sei noch nicht zu den Akten gelegt. „Wir bleiben dran, wenn dann auf einer anderen Schiene“, so Freyburgs Bürgermeister Udo Mänicke. Konkret stehe noch nichts in Aussicht. Die Hoffnung liege auf Strukturmitteln.

Zur Crowdfunding-Aktion online: 99funken.de/sanierung-des-wettkampfbueros