16. Merseburger Defa-Filmtage

Filme und Gespräche im Domstadtkino

11.10.2021, 09:40
Domstadtkino
Domstadtkino (Foto: Sieler)

Merseburg/MZ - Die 16. Merseburger Defa-Filmtage laden im Oktober und November zu einigen besonderen Vorführungen ins Domstadtkino ein. Am 16. Oktober um 18 Uhr läuft der Defa-Klassiker „Auf der Sonnenseite“. Einen Tag später begrüßt Knut Elstermann um 15 Uhr Marion Voigt-Schöneck, um mit ihr die rekonstruierte Fassung des von der DDR-Regierung verbotenen Films „Fräulein Schmetterling“ zu besprechen. Die Drehbuchautoren Christa und Gerhard Wolf erzählen darin die Probleme eines verträumten jungen Mädchens beim Erwachsenwerden.

Um 19.30 Uhr spricht Elstermann mit Musikprofessor Wolfgang Thiel, einem ausgewiesenen Kenner der Musik von Paul Dessau, der die Filmmusik zu „Der Rat der Götter“ geschrieben hat. Der Film, der nach dem II. Weltkrieg zwar in einem westdeutschen Chemieunternehmen spielt, wurde in den Leuna-Werken gedreht. Regisseur Kurt Maetzig fügte Originalaufnahmen des Nürnberger Prozesses in seinen Spielfilm ein. Ein weiteres Filmgespräch findet am 13. November, 19.30 Uhr statt. Moderator Gerd Lampe diskutiert mit Volkmar Kleinert über „Im Spannungsfeld“.

Karten für die jeweilige Veranstaltung gibt es an der Abendkasse oder online unter: https://domstadtkino-merseburg.de/kinoprogramm/alle-filme/